beim KAIZEN Berlin e.V.
 
Seit 10 Jahren besteht für junge Leute die Möglichkeit, nach Abschluss der Schule bzw. vor Aufnahme einer Ausbildung oder eines Studiums ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport zu absolvieren.
In dieser Zeit haben die rund 150 Einsatzstellen eine bemerkenswerte Erfolgsgeschichte geschrieben: 1000 junge Menschen haben erfolgreich ihr soziales Jahr im Sport abgeschlossen.
Ihre Aufgaben waren beispielsweise, organisatorische Aufgaben im Sportbetrieb, Betreuung von Kinder und Jugendlichengruppen und obendrein konnten sie eine Übungsleiterlizenz in ihrer jeweiligen Sportart erwerben.
Viele sind auch nach Beendigung der 12monatigen Laufzeit ihrer Einsatzstelle treu geblieben. Sie leisten heute wertvolle Beiträge zum Kindersport.
 
Nun ändern sich die Rahmenbedingungen grundlegend:
Durch die Aussetzung der Wehrpflicht wird es auch den Zivildienst künftig nicht mehr geben. Damit entfällt zudem die Möglichkeit, anstelle des Zivildienstes ein Freiwilliges Soziales Jahr zu absolvieren. Wer sich künftig für ein Freiwilliges Soziales Jahr entscheidet, kann das weiter tun, nur der macht das tatsächlich freiwillig und aus freiem Antrieb heraus.
 
Wir als Berliner Sportverein mit dem Schwerpunkt Förderung des Judosports, wollen die Erfolgsgeschichte des Berliner Sports und somit auch die unserer Sportart Judo weiterführen.
Wir haben die Voraussetzungen geschaffen, Euch ein freiwilliges soziales Jahr zu ermöglichen.
 
Jetzt bist du dran:
Neben deiner Begeisterung für den Judosport, solltest du geübt im Umgang mit Kindern und Jugendlichen sein. Engagement mitbringen, Trainingsgruppen leiten und unterstützen können. Du wirst bei uns in einem sportlich freundlichen Team mitarbeiten.
Haben wir dein Interesse geweckt?
Dann schicke deine Bewerbung an die Sportjugend von Berlin und an uns.
Uns reicht eine Bewerbung per Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Wir freuen uns auf dich!
 
Der Vorstand des KAIZEN Berlin e.V.
 
 
Alle Informationen findest du auf der Website der Sportjugend unter: